menu

Gypa
Gypaetus barbatus
species of Accipitridae

ad.

Die Hand- und Armschwingen sind hell graubraun gefärbt mit einem gleichmäßigen silbergrauen glanz. Die Kiele sind leuchtend weiß. Die Steuerfedern zeigen eine ähnliche Färbung mit einem höheren silbernen Anteil auf den Außenfahnen. Die S1 ist dunkler dunkelbraun gefärbt. Die Außenfahnen der H6-H9, sowie die Innenfahnen der H6-H10 sind teilweise verengt.

Gerade bei juvenilen Vögeln finden sich statt dem silbrigen Reif auf den Federn weiße oder weißbraune unregelmäßige Flecken und Aufhellungen im Gefieder. Das Gefieder ist insgesamt noch etwas dunkler und wirkt schmutziger.

feather number longest
primary 10 per wing approx. 738.0mm n=1
P7 (100%)
secondary no data available
retrix 12
no data available
do_not_translate_yet:measurements_remarks.title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.number_of_individuals n

do_not_translate_yet:measurements_remarks.selection_of_individuals

do_not_translate_yet:measurements_remarks.method_title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.method

do_not_translate_yet:measurements_remarks.percentage_title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.percentage

country allocations

Hawks, eagles and old world vultures

conservation status

  • CITES
    appendix 2
  • Regulation (EG) Nr. 865/2006
    appendix A
  • German Federal Nature Conservation Act §44
    strictly protected