menu

Aigle ravisseur
Aquila rapax
species of Accipitridae

ad. male

Der Raubadler zeigt eine für Adler sehr gleichmäßige, fast falkenartige Bänderung der Schwingen und Steuerfedern. Die Federn sind dunkelbraun bis graubraun mit hellbraunen bis steingrauen gleichmäßigen, schmalen Querbinden. Längste Handschwinge ist meist die H7 oder H8. In den inneren Steuerfedern sind die Querbinden um die Kiel meist etwas schwächer ausgeprägt. Der Raubadler unterliegt einer großen Färbungsvariation in der sich sowohl Unterschiede in der Grundfärbung (grau bis braun) zeigen als auch in der Zeichnung (deutliche bis kaum erkennbare Bänderung) als auch in der Helligkeit (heller Bauch bis komplett dunkel).

feather number longest
primary 10 per wing approx. 488.0mm n=1
P6 (100%)
secondary 18 per wing approx. 347.0mm n=1
S2 (100%)
retrix 12
no data available
do_not_translate_yet:measurements_remarks.title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.number_of_individuals n

do_not_translate_yet:measurements_remarks.selection_of_individuals

do_not_translate_yet:measurements_remarks.method_title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.method

do_not_translate_yet:measurements_remarks.percentage_title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.percentage

country allocations

Hawks, eagles and old world vultures

conservation status

  • CITES
    appendix 2
  • Regulation (EG) Nr. 865/2006
    appendix B
  • German Federal Nature Conservation Act §44
    protected