menu

Carricerín común
Acrocephalus schoenobaenus
species of Acrocephalidae

juv.

Die Hand- und Armschwingen sind graubraun mit warmbrauner Außenfahne. Die Innenfahne ist weißlich aufgehellt. Die Außenfahnen der Handschwingen sind - für Rohrsänger typisch - kaum verengt. Lediglich die H8 zeigt eine partielle Verengungen der Außenfahne. Längste Handschwinge ist in der Regel die H8. Anhang der Handschwingen ist der Schilfrohrsänger nicht von Sumpf- oder Teichrohrsänger zu unterscheiden. Die Verengung der Außenfahne der H8 und die Verengung der Innenfahne der H9 liegt im Variationsbereich beider Arten. Auch die Länge der Handschwingen liegt in diesem Überschneidungsbereich. Die äußeren Armschwingen führen die Färbung der Handschwingen weiter. Die Schirmfedern sind charakteristischer gefärbt, tief dunkelbraun mit einer breiten, cremefarbenen Säumung und einer gräulichen Innenfahnenbasis. Diese Säumung findet sich auch beim Feldschwirl (Locustella naevia) wieder, bei diesem ist sie jedoch etwas verwaschener und verblasst recht gleichmäßig bis zur A1. Auf den GrAd findet sich diese Färbung wieder und lässt Teich- und Sumpfrohrsänger sicher aussschließen. Beim Schilfrohrsänger verschmälert sich die cremefarbene Säumung der GrAd nach außen stark, beim Feldschwirl bleibt sie relativ gleichmäßig.

Die Steuerfedern sind mittel- bis graubraun gefärbt und verdunkeln sich zu Spitze hin (distal) und enden in einer sich schnell abnutzenden, hellen Spitzenkontur. Die S1 ist meist längste Steuerfeder, alle weiteren verkürzen sich nach außen. Die äußeren Steuerfedern zeigen eine hellere Grundfärbung und eine feine, helle Außenfahnenkontur. Die OSd sind cremefarben bis fast rein weiß und in Relation zu den Steuerfedern recht lang. Sie besitzen jedoch keinen dunklen Schaftstrich wie Schwirle.

feather number longest
primary 10 per wing 52.5 - 58.0mm n=11
P7 (9%) P8 (91%)
secondary 9 per wing 41.5 - 46.5mm n=11
S1 (100%)
retrix 12
51.0 - 54.0mm n=8
R1 (75%) R2 (13%) R3 (13%)
do_not_translate_yet:measurements_remarks.title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.number_of_individuals n

do_not_translate_yet:measurements_remarks.selection_of_individuals

do_not_translate_yet:measurements_remarks.method_title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.method

do_not_translate_yet:measurements_remarks.percentage_title

do_not_translate_yet:measurements_remarks.percentage

female
ad.
1st cy
juv. male
specimens gallery

country allocations

Songbirds and kin

conservation status

  • CITES
    not listed
  • Regulation (EG) Nr. 865/2006
    not listed
  • German Federal Nature Conservation Act §44
    strictly protected