Ispidina
African pygmy- or dwarf-kingfishers

Nombre común Nombre científico
Martín pigmeo africano Ispidina picta

Die Gattung der afrikanischen Zwergeisvögel besteht aus nur zwei Arten.
Sie sind ebenso farbenfroh wie die Vertreter der Gattung Alcedo, und bauen ebenfalls tiefe Höhlen in Steilwände, Baumwurzeln umgefallener Bäume u.ä. Strukturen.
Beide Arten kommen ausschließlich in der Äquator-Region und weiter südlich davon vor.
Die afrikanischen Zwergeisvögel sind nicht so sehr ans Wasser gebunden, und ernähren sich hauptsächlich von Insekten und Spinnentieren (sowie anderen Athropoden), nehmen aber auch kleine Eidechsen, Frösche, Würmer und sehr kleine Schlangen als Nahrung zu sich, die sie sowohl am Erdboden als auch in der Luft (Insekten!) fangen.

Folgende Arten sind derzeit rezent:

  • I. lecontei (Braunkopf-Zwergfischer) - Verbreitung mit einer Unterart von der Sierra Leone über die Demokratische Republik Kongo bis Angola und Uganda.
  • I. picta (Natal-Zwergfischer oder Zwerg-Königsfischer) - Verbreitung mit drei Unterarten in Senegal, Uganda, Natal, Äthiopien, Mosambik, Pemba, Regenwälder der Sierra Leone, im Kongobecken, Angola bis Südafrika.