Megaceryle
Langschwanzfischer / Rieseneisvögel

Trivialname Lateinischer Name
Gürtelfischer Megaceryle alcyon
Trauerfischer Megaceryle lugubris
Riesenfischer Megaceryle maxima
Rotbrustfischer Megaceryle torquata

Die Gattung der Langschwanzfischer umfasst vier Arten mit Verbreitung in Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien und Afrika.
Die Größe der Vögel variiert von Art zu Art von Dohlen- bis Rabenkrähengröße (28-48cm).
Die vier Arten der Gattung Megaceryle sind ausgesprochene Fischjäger. Allen vier Arten sind gebänderte Schwung- und Steuerfedern gemein, ähnlich den Spechten.

Hier eine Übersicht der Arten:

  • Gürtelfischer (M. alcyon) mit Verbreitung von Zentral- und Ostkanada südwärts bis ins nördliche Südamerika in zwei Unterarten.
  • Trauerfischer (M. lugubris) mit Verbreitung im Himalaya-Gebirge, Japan, China, Thailand, Myanmar, Kashmir und Bhutan in vier Unterarten.
  • Afrikanischer Riesen-Eisvogel/-fischer (M. maxima) mit Verbreitung im Senegal, in Gambia, Äthiopien bis Südafrika, Regenwälder von Liberia bis Tansania und Angola in zwei Unterarten.
  • Rotbrustfischer (M. torquata) mit Verbreitung vom südlichsten Texas bis Nordargentinien, Trinidad, Isla Magarita, die kleinen Antillen, Südchile and Argentinien bis Tierra del Fuego in drei Unterarten.